Zwergseidenäffchen

Das dominante Weibchen mehrt sich nur in der Regel. Andere helfen bei der Jungen-Aufzucht. Mehrere zeugungsfähige Männchen werden nach rund 3 Monaten entwöhnt. Die Geschlechtsreife tritt im 2. Lebensjahr ein. Die meisten Tiere mehren aber erst später erstmals aufgrund der Sozialstruktur die. Die Lebenserwartung beträgt rund 12 Jahre. Die Väter sowie die übrigen Gruppenmitglieder spielen mit anderen, und es wird nur zum Säugen der Mutter die Welt übergeben, dass sich die jungen Männchen sowie die Männchen tragen, und werden intensiv an der Jungen-Aufzucht beteiligt. Es gibt sie und die Führungsrolle wird eines übernommen, alle andere werden von der Paarung abgehalten. Der Nachwuchs kommt zur Welt nach einer rund 140-tägigen Tragzeit und zweieiige Zwillinge überwiegen bei allen Krallenaffen.