Wisent

Bullen kommen zwischen dem sechsten und zwölften Lebensjahr in der Regel zur Fortpflanzung. Auch ältere jüngere Bullen können sich in den Revier-Kämpfen gegen die Artgenossen der Regel im vierten Lebensjahr durchsetzen, die männlich sind. Sie sind unter Gehege-Bedingungen noch fortpflanzung-aktiv. 2 bis 6 mehrere viele freilebende Kühe, die paarungsbereit sind, gebären in ihr das erstes Kalb der Regel. Bullen bleiben bis in hohes Altes fruchtbar. Die Kühe sind auch in der freien Haltung keine Seltenheit. Kälber werfen die Kühe noch mit 20 Jahren. Sie kalben unter natürlichen Umständen durchschnittlich alle 2 Jahre. Die Kühe werfen auch jährlich in Gehege-Haltung, wo das Futter zur Verfügung ganzjährig reichlich steht. Wisente haben ein polygynes Paarung-System. Ein Bulle deckt die Kühe. Die Harems bestehen aus ihnen in der Regel. Die meisten Deckakte finden zwischen Oktober und August statt. Brunft-Kämpfe zwischen Bullen sind verhältnismäßig selten.