Ufermaina

Eier3

Die Paarungszeit ist Mai bis August. Das Nest ist ein Ballen aus Abfällen und Gras. Das wird ins erweiterte Ende eines horizontalen Erd-Tunnels gestopft. Die Tunnel werden in stillgelegten Ziegelöfen von Lehm-Brunnen, Mauerritzen, die stillgelegt sind, bzw an steilen Flussufern vorgefunden. Ufermainas brüten oft in Kolonien von mehr Brut-Paaren und 50 Brut-Paaren. Ein Gelege besteht aus 3 bis glänzenden blass bläulich bis 5 Eiern.