Sumpfmeise

Sie verlassen auch außerhalb der Brutzeit zwischen April sowie Juni nur selten ihr Revier. Sie sind bereits im 1. Lebensjahr geschlechtsreif. Sie führen in der Regel eine monogame Dauerehe. 4 Jahre konnten bei Untersuchungen eine Partner-Treue nachweisen. Die Sumpfmeise baut liegenden Baumhöhlen ein Nest aus Flechten, Halmen sowie Tierhaaren. Die Sumpfmeisen brüten in der Brutzeit 5 bis zehn Junge aus. Sie verlassen das nach 15 bis 20 Tagen.