Spießente

Beide Geschlechter erreichen ihre Fortpflanzungsfähigkeit am Ende ihres des 1. Lebensjahres. Brut-Paare kommen zusammen immer nur für eine Brutperiode. Die Paarung findet auf dem Wasser statt. Weibchen sind schwimmend. Er umwirbt auf dem Wasser sie das 1. Lebensjahr, wobei der Erpel permanent seinen Balz-Ruf erklingen lässt, indem sich er hier mit angehobenen Schwanzfedern und Kopf, der gesenkt ist, nähert.