Silbermöwe

Silbermöwen erlangen erst zwischen dem 3. und 7. Lebensjahr einer Geschlechtsreifen. Manche Vögel brüten ab dem 3. Jahr 2014. Der überwiegende Teil schreitet erst ab dem 5. Jahr 2014 zur Brut. Eine Jahres-Brut findet statt. Es kann auch zu Nach-gelegen ein 3. Mal zu bis zweimal in Fällen, die selten sind, bei Verlust kommen. Es kommt daher zu einer Dauerehe, die monogam ist, bei anderen vielen Partnern. Wie beispielsweise es dabei bisweilen eine mehrjährige Verpaarung, die teils sogar teils sogar zwischenzeitlich ist, Unregelmäßigkeiten unter Fortbestand alten Balz-Handlungen oder der alten Paarbeziehung gibt. Regelrechte Dreiecks-Beziehungen wurden teilweise über mehrere Jahre dokumentiert. Die Silbermöwen führen eine Saison-Ehe und sind Wiederverpaarungen in Folgejahren aufgrund hoher Partner-Treue und der hohen Brutortstreue sehr häufig. Die Saison-Ehe wäre monogam.