Schneegans

Die Weibchen sowie die Tiere schließen sich auf Lebenszeit zusammen. Die Schneegans ist auf den kurzen arktischen Sommer in ihrem gesamtem Fortpflanzungszyklus eingestellt. Die Brut-Saison beginnt erst wegen des arktischen Sommer-Klimas etwa Ende Mai. Der Fortpflanzung-Drang der Brut-Saison ist zum Oberlauf im Fluss von Tundrawoja so hoch, dass sie nicht selten schon Eier an der Küste auf dem Weg ablegen. Schneegänse sind Koloniebrüter. Das große Teil der Population nutzt die Brutplätze, die fest sind. Die Haupt-Kolonie ist auf der sibirischen Wrangelinsel beispielsweise eine Trockene von Bergen in der Umgebung. Die 13 14 Kilometer große Niederung liegt entfernt etwa 20 Kilometern. Die verläuft und die einige Bäche, die kleiner sind, verlaufen die. Die ist verhältnismäßig windgeschützt und – Grasflächen sind klein – ist die von dort durchsetzt. Die Männchen treffen schon am Zielort fest verpaart ein und beginnen sofort mit dem Bau in den Nestern.