Scherenschnäbel

Eier2

Die Übergabe von dem Stöckchen von Männchen, das klein ist, gehört zur Balz zu Weibchen. Scherenschnäbel brüten stets in Kolonien auf Stränden, Flussufern sowie Sandbänken. Es kommt bei der Zerstörung der Bruten durch Hochwasser zu Ersatz-Gelegen. Beiden Schnabel-Hälften sind noch in den 1. Wochen gleich lang, sodass Nahrung auch aufgenommen werden kann, falls sie den Küken respektive Eltern herunterfällt. Eine Mulde in den Boden wird mit Füßen sowie Körper gescharrt und wird mit ihnen gedrückt. 5 dicht dunkel 2 Eier, die gefleckt sind, werden gelegt und das Weibchen bebrütet hauptsächlich sie.