Sanderling

Eier3

Der Nistplatz ist während der kurzen Brutzeit vor allem auf Tundra-Erhebungen anzutreffen, die trocken sind. Die Nest-Mulde wird mit einigen spärlichen Halmen sowie einigen spärlichen Flechten ausgelegt. Das Gelege besteht meist aus 3 bis 4 olivfarbenen Eiern. Sie sind braun-gesprenkelt. Beide Elternvögel von einem sind an der Bebrütung von dem Gelege beteiligt. Die Brutzeit beträgt 24 bis 27 Tage. Sanderling ernährt vornehmlich im Brut-Gebiet den von Insekten sowie Pflanzenteilen. Der Nistplatz findet sie an den sumpfigeren Lebensraum-Stellen. Das Höchste mit Ringwiederfunden beträgt von Sanderlingen für ein auf Helgoland beringtes Tier belegte Alte 18 Jahre sowie 6 Monate. Die Jungvögel sind vor allem auf den Erhebungen mit 23 bis 24 Tagen selbständig und sind mit 17 Tagen flügge. Anderes vom Männchen wird bebrütet und 2 Gelege legen einige von den Weibchen.