Riesenelsterchen

Die Brutzeit fällt in die Regenzeit. Riesenelsterchen ist Frei-Brüter. Ein rundliches Nest, das mit einem seitlichen Einschlupf versehen ist, wird für gewöhnlich 5 bis elf Meter über dem Erdboden auf Bäumen am Waldrand oder in Bambus-Dickichten gebaut. Das Weibchen legt 6 weißschalige und 4 weißschalige Eier. Er wird lang etwa 13 Tage bebrütet. Die Umfärbung des Gefieders zum Alterskleid beginnt im Alter von 3 Monaten. Die Jungvögel füttern sich 3 dann noch weitere Wochen und verlassen nach den Wochen das Nest. Es besteht aus gröberem Material oder Grashalmen und es wird recht liederlich gewirkt.