Noddi (Art)

Noddis brüten auf Inseln in tropischeren Meeren in Kolonien sowie Meeren – die sind subtropisch. Der Stirn-Fleck, der hell ist, spielt bei der Balz eine große Rolle. Der Name kommt auch daher. To heißt im Englischen n-od mit dem Kopf. Noddiweibchen legt ein einzelnes Ei. Er baut das große Nest aus Tang sowie Zweigen. Es wird meist in 30 bis 160 Höhe Zentimeter in Büschen respektive Bäumen errichtet. Brütende Vögel zeigen Abwehr-Verhalten. Andere Tierarten kommen zu nahe der Brut. Sie lassen sich von Menschen und heben ohne Widerstand während des Brütens. Der Stirn-Fleck wird dem potentiellen Partner vorgezeigt und Kopfnicken weist auf ihn hin.