Mehlschwalbe

Kolonien bestehen meist an der Basis von Koloniebrütern aus den 4 bis fünf Nestern außerhalb Siedlungen, die menschlich sind. Die Kolonien sind auch aber belegt. Sie umfassten tausende Nest von Mehlschwalben. Das baue an senkrechten Wänden unter natürlichen Überfluß zum Beispiel unter Felsenvorsprüngen sowie Überfluß, die künstlich seien, Toreinfahrten, sie, Dach-Rändern respektive Dachtraufen. Die Nester sind selten. Isolierten Bauwerke sowie isolierten Beton-Brücken werden bevorzugt bezogen, sofern es bereits vorhandene Nester gibt. Sie sind die Koloniebrüter und sind gelegentlich so nahe aneinander gebaut die Nester, dass sich die Koloniebrüter an der Basis berühren. Etwa an den Bauwerken sowie etwa an Beton-Brücken.