Kahnschnabel

Die Geschlechtsreife wird mit rund 3 Jahren erreicht. Kahn-Schnäbel leben außerhalb Balz/Brut als Einzelgänger. Sie gesellen sich zusammen während der Brutzeit aber zu Kolonien. Das Männchen trägt während der Balz seine Feder-Haube zur Schau. Das Weitere Merkmal der Balz ist das Klappern der Schnäbel von beiden Geschlechtern. Die Nester werden aus Reisig in mittlerer Höhe auf Bäumen in Wassernähe errichtet. Das Weibchen legt 2 bläuliche Eier sowie 4 Eier, die bläulich sind. Beide Alt-Vögel bebrüten die Eier sowie die Eier 25-28 Tage. Die Eier haben ein Gewicht von 35 Grammen, das durchschnittlich ist.