Indigofink

Das Gelege besteht in Bodennähe auf niedrigen Bäumen bzw niedrigen Büschen aus blassblauen 3 bis 4 Eiern. Der Indigo-Fink paart sich in dem westlichen Areal auch mit Lazulifink. Das schalenförmige Nest wird mit dünnen Federn, dünnen Tierhaaren und dünnen Pflanzenfasern aufgepolstert und wird meist aus Zweigen, Gräsern und Blättern gebaut.