Dunkelente

Eier7

Die Dunkel-Ente zeigt auch im Balz-Spektrum viele Gemeinsamkeiten. Sie weist beispielsweise auch so den Grunz-Pfiff auf. Er ist bei der Stockente eine charakteristische Balz-Geste. Der Höhepunkt der Balz fällt jedoch Februar bis März in den Zeitraum. Die Populationen weisen einen höheren Anteil an Erpeln auf. Daher Viele der Erpel bleiben im 1. Lebensjahr insbesondere un-verpaart. Es kommt bei ihr. Einige Hinweise werden gegeben. Die Paare bleiben über mehrere Jahre zusammen. Das Weibchen errichtet das Nest. Es besteht in der Regel nur aus einer Vertiefung. Das Gelege besteht aus 7 bis 11 Eiern. Sie sind creme-Weiß. Das Weibchen brütet allein. Die frisch geschlüpften Küken schlüpfen nach einer Brutzeit von 23 bis 25 Tagen. Sie wiegen durchschnittlich 31 Gramme. Die Nest-Auskleidung besteht aus Federn und weitere dunen Federn kommen hinzu während der Brut, da es das Nest mit Dunen zudeckt, wenn es das Gelege verlässt. Die Verlust-Rate von Gelegen ist grundsätzlich sehr hoch und beträgt in einigen Regionen 50 Prozent und mehr Prozent. Die Balz beginnt in 2015-08 und hat den 1. Höhepunkt der Dunkel-Ente im Herbst, der spät ist.