Kategorie : Regenpfeifer

Landwirbeltiere » Vögel » Regenpfeiferartige » "Regenpfeifer"

Die Brutzeit erstreckt sich von April bis Juli. Inseln in Fluss oder einem See, die klein sind, werden oft als Nist-Standort genutzt. Das Männchen legt mehrere flache Mulden während der Balz an. Es wählt dann von dort eines als das Nest. Das Weibchen legt 4 Eier. Sie sind durch Farbmuster von dem Nest gut getarnt. ..

mehr über Flussregenpfeifer

Die meisten Arten der Regenpfeifer brüten erst im zweiten Lebensjahr. Die auch einjährigen Männchen Tiere brüten nur in Ausnahmefällen. zum Anfang der Brutzeit zu balzen, und verteidigen ein Brut-Revier, beginnen die. Die Balz besteht bei den meisten Arten aus den ritualisierten Bewegungen. Das Männchen führt sie aus, während sich es einem Weibchen ..

mehr über Regenpfeifer

Der See-Regenpfeifer wird nach einem Lebensjahr geschlechtsreif. Die Brutzeit erstreckt sich von Mai bis Juli. Sie kehren jedes Jahr zum Nistplatz zurück. Er ist gleich. Dem Partner langen Liebesakt einen vollendet. Das Nest ist eine Mulde am Boden. Sie ist mit anderen Materialien und Pflanzenteilen ausgelegt. Das Weibchen legt in 5 Tagen 3 Eier. Sie ..

mehr über Seeregenpfeifer

Kronen-Kiebitze brüten übers umgangssprachlich ganze Jahr 2014 je Witterung in Südafrika meist vor allem während der Trockenzeit in Ostafrika von Juni bis November. Sie sind monogam. Sie bauen ihre Nester in Kolonien, die locker sind. Die einzelnen Ester sind 25 bis 50 Meter voneinander entfernt. Die Nester werden auf dem Erdboden errichtet. Ein Brutplatz wird ..

mehr über Kronenkiebitz

Circa 1,5 Zentimeter einer Tiefen sind mit kleinen Steinen, Federn, die klein sind, Muscheln und Resten ausgekleidet. Die sind trocken. Das Gelege besteht in der Regel aus 2 Eiern. Sie sind blass braun gefärbt und dunkelbraun grau getupft. Die Brut-Saison findet vor allem in den Wintermonaten von März bis September statt und hängt von den ..

mehr über Fahlregenpfeifer