Bruchwasserläufer

Brütende Bruch-Wasserläufer errichten in Flora am Boden gut versteckt gewohnt das Nest von ihr. Sie nutzen in Russland und Fennoskandinavien ähnlich auch Baum-Nester von anderen Drosseln wie Wald-Wasserläufer. Boden-Nester sind die Mulden. Sie werden mit Material aus der Umgebung ausgekleidet. Der Lege-Anfang ist frühestens in Mitteleuropa in Ende April. Die Bruch-Wasserläufer beginnen mit der Eiablage in der Regel nicht vor Mai Mitte in Fennoskandinavien. Die Haupt-Legezeit ist hier Juni Mai Anfang. Das Gelege umfasst 4 Eier. Die Brut-Dauer beträgt 22 bis 23 Tage. Die beiden Elternvögel Jungvögel brüten. Sie sind mit 28 bis 30 Tagen flugfähig. Die Bruch-Wasserläufer haben dunkelbraune rotbraune Flecken und die helle bräunliche Grundfarbe – sie ist grünlich – und sind kreiselförmig.