Bisamratte

Bisamratten besetzen während der Fortpflanzungszeit ein Revier. Sie verteidigen auch gegen ihre Artgenossen das. Die Größe von dem Revier ist von den jeweiligen Nahrung-Bedingungen abhängig. Ein Revier ist durchschnittlich 3.000 Quadratmetern sowie 5.000 Quadratmetern groß. Die Bisamratte kann sich über das Jahr in Lebensräumen mehren, die klimatisch bevorzugt sind. Das Jahr lässt in den südlichen Regionen in USA beispielsweise das Jahr beobachten. Die Fortpflanzungszeit ist in Mitteleuropa. Man hat allerdings schon während des Winterhalbjahres tragenden Weibchen beziehungsweise tragenden Jungtiere beobachtet. Es kommt in der Regel von März bis September während des Jahres zu den Würfen. Der 3. auch 1 normale Wurf ist bei Umweltbedingungen – sie sind sehr gut – möglich. Die Tragezeit beträgt 30 Tage. 2 Würfe bestehen aus 4 bis neun Jungen. Er besteht aus 5 bis sechs Jungtieren. Sie sind in einem folgenden Jahr, das gesamt ist, wiederum geschlechtsreif.