Axolotl

Eier80

Der Körper wird gebeugt, während der Schwanz häufig schnelle schlängelnde Bewegungen ausführt, worauf eine beziehungsweise mehrere Spermatophoren auf dem Boden abgesetzt wird. Axolotl werden mit etwa 8 bis 15 Monaten geschlechtsreif. Die Paarungszeit liegt wohl in 2015-02 im natürlichen Lebensraum, wenn der Schnee in den Bergen schmilzt, und Tauwasser, das kühl ist, vorübergehend deutlich die Wassertemperatur in den Heimat-Seen absenkt. Es kann auch zu sonstigen Zeiten in Aquarien zur Fortpflanzung kommen. Die Balz von dem Männchen Weibchen ist der Tanz. Der Schwanz ist aufgerichtet. Es nimmt mit seiner Kloake den Tanz auf. Das Ablaichen erfolgt später einige Stunden. Die etwa 80 bis 800 Eier werden vorzugsweise von Wasserpflanzen an Blättern angeheftet. Ein Gelege besteht aus den Eiern. Die Larven schlüpfen nach ungefähr 15 bis 20 Tagen. Er zehrt zunächst noch 2 Tage vom Dotter-Vorrat, bevor der Tanz selbständig auf Nahrungssuche geht.