Angola-Stummelaffe

Das Männchen mit allen Weibchen mehrt sich in einer Gruppe. Ein Polygyne herrscht also Paarungsverhalten. Das Weibchen bringt in der Regel nach einer fünfmonatigen sechsmonatigen Tragzeit ein einzelnes Jungtier zur Welt. Zwillinge sind selten. Neugeborenen haben zunächst ein Fell, das weiß ist. Die schwarz-weiße Fell-Zeichnung von Tieren entwickelt sich erst mit rund 15 mehreren Monaten. Die sind ausgewachsen. Jungtiere werden mit ihnen entwöhnt.